Schleimer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchlei-mer (computergeneriert)
Wortzerlegungschleimen-er
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Schmeichler, Heuchler, Schönredner

Thesaurus

Synonymgruppe
Kriecher · ↗Schmeichler  ●  ↗Radfahrer  fig. · ↗Wurm  veraltet · ↗Arschkriecher  derb · Byzantiner  geh., veraltend · ↗Liebediener  geh. · Schleimer  ugs., Hauptform · ↗Schleimscheißer  derb · ↗Schranze  geh., veraltet · ↗Speichellecker  derb · ↗Steigbügelhalter  geh. · ↗Stiefellecker  derb
Oberbegriffe
  • unangenehme Person  ●  ↗Unsympath  männl. · Unsympathin  weibl.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kriecher

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schleimer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir kannten diese "Überzeugten" und auch die "Schleimer" der damaligen Zeit.
Die Welt, 04.03.2004
Um den Stresstest für Manager zu bestehen, muss man ein Schleimer sein.
Die Zeit, 18.04.2011, Nr. 16
Er hat keinen Humor, ist ein krankhaft ehrgeiziger Schleimer und so einfühlsam wie ein Dobermann.
Bild, 17.07.2003
Da brauchen sie sich noch nicht mal umzustellen, all die Schleimer und Kriecher und Leute ohne eigenen Kopf.
Boie, Kirsten: Skogland, Ort: Hamburg 2005, S. 367
Um das Klonen der Schafe kümmert sich Wagner, der Schleimer aus dem akademischen Mittelbau.
Süddeutsche Zeitung, 22.10.1997
Zitationshilfe
„Schleimer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schleimer>, abgerufen am 22.01.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schleimen
Schleimdrüse
Schleimbeutelentzündung
Schleimbeutel
Schleimabsonderung
Schleimfisch
Schleimgärung
Schleimgewebe
Schleimhaut
Schleimhautblutung