Schlepplift, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Schlepp-lift
Wortzerlegung  schleppen Lift
Wortbildung  mit ›Schlepplift‹ als Letztglied: Schischlepplift · Skischlepplift
eWDG

Bedeutung

spezielle Form einer Seilbahn, die Personen, auf den Schiern stehend, den Berg hinaufzieht
Beispiele:
mit dem Schlepplift zum Berghotel, zur Sprungschanze fahren
Mit dem Bau von Schlepplifts in Oberwiesenthal ... werden die Wünsche vieler Wintersportler erfüllt [ Tageszeitung1970]

Typische Verbindungen zu ›Schlepplift‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schlepplift‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schlepplift‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu den vielen vom Aussterben bedrohten Arten gehört sicher auch der gemeine alpine Schlepplift.
Süddeutsche Zeitung, 07.02.2004
Weiter unten wartet ein 450 Meter langer Schlepplift auf die ersten Brettlrutscher.
Die Zeit, 06.10.1972, Nr. 40
Die 168 Meter des höchsten Berges in Schleswig-Holstein können mit einem Schlepplift bezwungen werden.
Die Welt, 03.03.2005
Für die Saison wurde ein zusätzlicher Schlepplift installiert, den die Slowaken gebraucht in Österreich erstanden haben.
Bild, 22.01.2000
Ihr Schwergewicht liegt mit 81 Schwebebahnen und 201 Schleppliften in Bayern.
o. A. [N.]: Bundesverband Deutscher Eisenbahnen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]
Zitationshilfe
„Schlepplift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlepplift>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schleppkette
Schleppkahn
Schleppjagd
Schlepphaken
Schleppgebühr
Schleppnetz
Schleppnetzfahndung
Schlepppinsel
Schleppsäbel
Schleppschiff