Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schlichter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schlichters · Nominativ Plural: Schlichter
Aussprache 
Worttrennung Schlich-ter
Wortzerlegung schlichten -er
Wortbildung  mit ›Schlichter‹ als Erstglied: Schlichterspruch
eWDG

Bedeutung

jmd., der einen Streit, Konflikt schlichtet, Vermittler, Schiedsrichter
Beispiel:
ein neutraler Schlichter
(vom Staat) zur Schlichtung eines Lohnkonflikts, Arbeitskonflikts eingesetzter Vermittler
Beispiel:
der staatliche Schlichter hatte in grundlegenden Fragen gegen die Arbeiter entschieden [ Tageszeitung1961]

Thesaurus

Synonymgruppe
Mediator · Schiedsmann · Schlichter · Vermittler  ●  Ombud  fachspr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Schlichter‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schlichter‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schlichter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist in entscheidenden Fragen gleichsam der oberste diskrete Schlichter von Amts wegen, insofern er selbst bereit ist, diese Funktion zu übernehmen. [Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 886]
Man einigte sich bei dem Treffen jedoch darauf, internationale Schlichter um ihre Tätigkeit zu bitten. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1994]]
Er fühle sich nicht in seiner Funktion als Schlichter beschädigt. [Die Zeit, 11.10.2010, Nr. 41]
Spätestens zu diesem Zeitpunkt wurde der Ruf nach einem Schlichter laut. [Die Zeit, 17.02.1992, Nr. 07]
Denn zum zweiten Male wird seiner Mission als Schlichter kaum ein Erfolg beschieden sein. [Die Zeit, 29.12.1967, Nr. 52]
Zitationshilfe
„Schlichter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlichter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlichteisen
Schlichte
Schlichtaxt
Schlich
Schleusung
Schlichterspruch
Schlichtfeile
Schlichthammer
Schlichtheit
Schlichthobel