Schlinger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schlingers · Nominativ Plural: Schlinger
Worttrennung Schlin-ger
Wortzerlegung schlingen1 -er
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Zoologie Tier, das Beute unzerkleinert hinunterschluckt

Typische Verbindungen zu ›Schlinger‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schlinger‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schlinger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von Schlinger wußte sie übrigens seit vielen Jahren nichts mehr. [Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 944]
Ich sollte dann zur Frau Schlinger gehen und Otto dort abholen. [Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 354]
Aber gar nicht wegen des Briefes von ihm an die Frau Schlinger – dabei war der noch immer in meiner Tasche! – was sagst du jetzt dazu? [Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 345]
Kai Häfner und Roland Schlinger trafen bei den Gästen je fünfmal. [Die Zeit, 22.03.2013 (online)]
Dieser stark wüchsige Schlinger aus der Familie der Hülsenfruchtgewächse stammt aus Australien und ist dem Ordnungsprinzip des Botanischen Gartens entsprechend im Gewächshaus M zu finden. [Der Tagesspiegel, 21.02.2004]
Zitationshilfe
„Schlinger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlinger>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlingenware
Schlingel
Schlinge
Schlingbewegung
Schlingbeschwerden
Schlingerbewegung
Schlingerkiel
Schlingerkurs
Schlingerleiste
Schlingertank