Schloße, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schloße · Nominativ Plural: Schloßen · wird meist im Plural verwendet
Aussprache
WorttrennungSchlo-ße (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Schloße‹ als Letztglied: ↗Riesenschloße
eWDG, 1976

Bedeutung

landschaftlich großes Hagelkorn
Beispiele:
ein Gewitter mit Graupeln und Schloßen
Der Wind […] wehte Eisnadeln in schneidenden Schloßen von den verharschten Bergrücken [ZuckmayerBauer146]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schloße · schloßen · schlohweiß
Schloße f. ‘Hagelkorn’, mhd. slōʒe f., slōʒ m. ‘Hagelkorn, Hagelwetter’, mnd. slōten (Plur.) ‘Hagelkörner’ ist verwandt mit engl. sleet ‘Graupeln, Regen- und Schneegemisch’ (aus aengl. *slēte, *slīete) sowie anord. slūta ‘herabhängen’, slota ‘herabhängen, untätig sein’, norw. (mundartlich) slutr ‘Regen und Schnee durcheinander’, die wie ↗Schleuder, ↗schlottern (s. d.) auf ie. *(s)leut-, *(s)lūt-, eine Dentalerweiterung der Wurzel ie. *(s)leu-, *(s)lū- ‘schlaff herabhängen, schlaff’, zurückführen. schloßen Vb. ‘hageln’, mhd. slōʒen. schlohweiß Adj. ‘völlig weiß’, besonders von der Haarfarbe (18. Jh.), nach nd. slōwitt, einer kontrahierten Form, die hd. schloßweiß ‘weiß wie eine Schloße, hell-, schneeweiß’ (15. bis 18. Jh.) entspricht; vgl. eine Fügung wie mhd. wīʒer dan ein slōʒ sowie nd. slōhagelwitt.
Zitationshilfe
„Schloße“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schloße>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlösschen
Schlossbrücke
Schlossberg
Schlossbau
schlossartig
schloßen
Schlosser
Schlosseranzug
Schlosserarbeit
Schlosserbrigade