Schlummerstunde, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schlummerstunde · Nominativ Plural: Schlummerstunden
WorttrennungSchlum-mer-stun-de
WortzerlegungSchlummerStunde, ↗schlummernStunde
eWDG, 1976

Bedeutung

gehoben Stunde, die zum Schlafen genutzt wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jedenfalls klingen die sowjetischen Berichte über die angeblich erfolgreiche Nutzung der sonst so unproduktiven Schlummerstunden zum Eintrichtern von Wissen geradezu wunderbar.
Die Zeit, 13.03.1970, Nr. 11
Wie Schuberts dritte Sinfonie in das Programm gerutscht ist, wird zwar nicht so ganz klar, aber nach Rihms Schlummerstunde wirkt das Jugendwerk wie Champagner.
Der Tagesspiegel, 15.01.2005
Zitationshilfe
„Schlummerstunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlummerstunde>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlummerstündchen
Schlummerrolle
Schlummerpunsch
schlummern
Schlummermutter
Schlummersucht
Schlummertrunk
Schlump
schlumperig
Schlumpf