Schlummertrunk, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSchlum-mer-trunk
WortzerlegungSchlummerTrunk
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gehoben Schlaftrunk

Thesaurus

Synonymgruppe
Absacker · ↗Dämmerschoppen · Schlummertrunk · geselliger Trunk am frühen Abend
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bar

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schlummertrunk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Schlummertrunk im noblen Nachtcafé war nach einem ausgiebigen Abend offenbar des Guten zuviel für Ute R. (36).
Süddeutsche Zeitung, 04.04.1997
Dort sollten wir, so hatte man uns gesagt, noch Gelegenheit zu einem Schlummertrunk finden.
Die Zeit, 15.12.1961, Nr. 51
Bier ist ein idealer Schlummertrunk - eine weitverbreitete, aber irrige Ansicht.
Bild, 11.07.1997
Mit ihrem Trainer Roland Böller hatte sie sich nur auf einen Schlummertrunk verabredet.
Die Welt, 28.07.2003
Und wer abends in den Gassen der Altstadt noch einen Schlummertrunk genießt, hat es danach nicht mehr weit ins bis ins königlich breite Bett.
Der Tagesspiegel, 03.08.2001
Zitationshilfe
„Schlummertrunk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlummertrunk>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlummersucht
Schlummerstunde
Schlummerstündchen
Schlummerrolle
Schlummerpunsch
Schlump
schlumperig
Schlumpf
schlumpig
schlumprig