Schlunze, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schlunze · Nominativ Plural: Schlunzen
Aussprache [ˈʃlʊnʦə]
Worttrennung Schlun-ze
Grundform schlunzen
Wortbildung  mit ›Schlunze‹ als Erstglied: schlunzig
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

D-Nordost , D-Nordwest , D-Mittelost , D-Mittelwest , abwertend
Synonym zu Schlampe
Beispiele:
Er beschimpft sie (zu hören auf Tondokumenten) als »du Schlunze« oder »angefaulte Fleischklopse«. [Döbelner Allgemeine Zeitung, 10.03.2020]
Rita S[…] aus Völklingen nimmt Bezug auf das Wort »Schlunz«, das wir kürzlich neben der Bedeutung Schlunze (unordentliche, schlampige Frau) auch als Speiseröhre kennengelernt hatten. [Saarbrücker Zeitung, 23.02.2013]
Was fällt dir ein, du Schlunze! [Hamburger Abendblatt, 31.03.2008]
Gleichwohl gibt Miriam in den Sketchen sowohl das gebildete Weib wie die armselige Schlunze. [Berliner Morgenpost, 10.09.2003]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Chaotin · Schlunze · unordentliche Frau  ●  Schlampe  derb
Zitationshilfe
„Schlunze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlunze>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlundsonde
Schlund
Schlumpsoldat
Schlumps
schlumprig
schlunzen
schlunzig
Schlupf
schlupfen
Schlüpfer