Schlussakt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Schluss-akt
Wortzerlegung SchlussAkt
Ungültige Schreibung Schlußakt
Rechtschreibregeln § 2, § 25 (E1)
eWDG, 1976

Bedeutung

letzter Abschnitt eines Schauspiels, einer Oper
Beispiel:
der Schlussakt des Dramas wurde zum Höhepunkt der ganzen Aufführung
übertragen letzte, entscheidende Handlung
Beispiele:
dies war der Schlussakt (= Beendigung) der Reibereien, Streitigkeiten
Heut geht beim Anwalt der Schlußakt der Grundstücksauflassung vor sich [ KlepperSchatten242]

Typische Verbindungen zu ›Schlussakt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schlussakt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schlussakt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immerhin wirkt das rührende Ende von Liu nun doch sehr viel zwingender, ja beherrschender in den neuen Schlussakt verwoben.
Süddeutsche Zeitung, 09.08.2002
Doch der Schlußakt ließ nicht mehr lange auf sich warten.
Die Zeit, 23.06.1972, Nr. 25
Am späten Vormittag des dritten Tages sollte Schlußakt in der Schule sein.
Strauß, Emil: Freund Hein, Berlin: S. Fischer 1907 [1902], S. 270
Die schwere, große Arbeit des Aufbaus kann beginnen, und die Legion Condor wird herausgezogen, hat ihre Pflicht erfüllt, wartet auf den Schlussakt.
o. A.: Tagebuch des Sieges: Tagebuchaufzeichnungen von Angehörigen der Legion Condor, 10.06.1939
Der Schlussakt, auf dramaturgisch knappste Formel gebracht, zeigt geballte theatralisch-musikalische Kraft.
Fath, Rolf: Werke - S. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 28772
Zitationshilfe
„Schlussakt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlussakt>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlussakkord
Schlussabstimmung
Schlussabschnitt
Schlussabrechnung
Schluss-Szene
Schlussakte
Schlussantrag
Schlussapotheose
Schlussapplaus
Schlussausführung