Schlussband, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Schluss-band
Wortzerlegung  Schluss Band2
Ungültige Schreibung Schlußband
Rechtschreibregeln § 2, § 25 (E1)
eWDG

Bedeutung

letzter Band eines mehrbändigen Werkes
Beispiel:
der Schlussband enthält ein Personen‑ und Sachregister

Typische Verbindungen zu ›Schlussband‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schlussband‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schlussband‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In "Land der Freien", dem Schlussband der Trilogie, sind noch einmal einige Jahre ins Land gezogen.
Der Tagesspiegel, 06.07.2001
Erst der Schlußband wird das Register bringen, so daß natürlich hierdurch die Benutzung des vorliegenden Bandes erschwert ist.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 454
Allein in Berlin ging die deutsche Übersetzung des Schlussbandes in den ersten Stunden tausendfach über die Ladentische.
Die Zeit, 29.10.2007 (online)
Der Schlußband des Briefwechsels, der die Ausgabe beenden soll, befindet sich nach Angaben des Verlages in Druck.
o. A.: 1948. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 10031
Roland, der sich durch eine lange Reihe historischer Arbeiten verdient gemacht hat, erlebte das Erscheinen des Schlußbandes nicht mehr.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 476
Zitationshilfe
„Schlussband“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlussband>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlussausführung
Schlussapplaus
Schlussapotheose
Schlussantrag
Schlussakte
Schlussbemerkung
Schlussbericht
Schlussbestimmung
Schlussbetrachtung
Schlussbilanz