Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schlusspunkt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Schluss-punkt
Wortzerlegung Schluss Punkt
Ungültige Schreibung Schlußpunkt
Rechtschreibregeln § 2, § 25 (E1)

Bedeutungsübersicht+

  1. Punkt am Ende eines Satzes
    1. [bildlich] ...
eWDG

Bedeutung

Punkt am Ende eines Satzes
bildlich
umgangssprachlich einen Schlusspunkt unter, hinter etw. setzenetw. (endgültig) abschließen
Beispiel:
ein sowjetischer Bohrarbeiter setzte den Schlußpunkt hinter zehn Jahre Mißerfolg und Zweifel [ Kubaterra incognitaI]
abschließender Höhepunkt
Beispiel:
das Konzert bildete den Schlusspunkt der Festtage

Thesaurus

Synonymgruppe
Ende · Finale  ●  Schlusspunkt  fig.

Typische Verbindungen zu ›Schlusspunkt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Schlusspunkt‹ und ›Schlußpunkt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schlusspunkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er las bis zum letzten Wort, er las auch den Schlußpunkt. [Widmer, Urs: Das Buch des Vaters, Zürich: Diogenes 2004, S. 157]
Dass daraus nun auch nichts wird, ist der Schlusspunkt eines missglückten Übergangs. [Die Zeit, 21.11.2011, Nr. 47]
Die Entscheidung setzte den Schlusspunkt hinter ein jahrelanges Ringen um die umstrittene Methode. [Die Zeit, 23.09.2011 (online)]
Den Schlusspunkt unter diese Tage kann man unmöglich hier setzen. [Die Zeit, 22.08.2011, Nr. 34]
Und der zweite Teil steht in einer gewissen Weise dann schon am Schlusspunkt dieser Entwicklung. [Die Zeit, 22.01.2004, Nr. 05]
Zitationshilfe
„Schlusspunkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlusspunkt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlussprüfung
Schlussprotokoll
Schlusspointe
Schlussplädoyer
Schlussphase
Schlussquartal
Schlussrangliste
Schlussrechnung
Schlussredakteur
Schlussredaktion