Schmalheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Schmal-heit
Grundform schmal
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

das Schmalsein; geringe Breite

Verwendungsbeispiele für ›Schmalheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch auch hier hindert die Schmalheit unseres Gangbordes den Greifer daran, sein Maul aufzusperren, um auf uns zu kotzen.
Kisch, Egon Erwin: Der rasende Reporter, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1925], S. 39
Walter Klein hatte zuvor berichtet, eine Verlagerung der illegalen Schrägparker auf die Fahrbahn scheitere an der Schmalheit der Straße.
Süddeutsche Zeitung, 03.11.1994
Zitationshilfe
„Schmalheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schmalheit>, abgerufen am 17.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schmalhans
schmalgliedrig
schmalgesichtig
schmalgeschnitten
schmalgeschlitzt
schmalhüftig
Schmalkost
schmallippig
Schmalnase
schmalrandig