Schmalkost, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSchmal-kost
WortzerlegungschmalKost
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

schmale, unzureichende Ernährung

Verwendungsbeispiele für ›Schmalkost‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Tierexperiment lebten die auf Schmalkost gesetzten Mäuse zwar länger, sie wurden aber dadurch unfruchtbar.
Die Welt, 09.11.2000
Besucher können die Tiere, die im Winter eigentlich auf Schmalkost eingestellt sind, mit süßen und saftigen Leckerbissen erfreuen, hieß es gestern dazu.
Der Tagesspiegel, 07.01.2001
Er war zehn Kilo leichter geworden nach Operation, kalorienarmer Schmalkost, Jogging und Radtouren am Baltischen Meerbusen.
Degenhardt, Franz Josef: Für ewig und drei Tage, Berlin: Aufbau-Verl. 1999, S. 340
Während die saturierten Altmitglieder der EU sich weiterhin ihre Subventionen einverleiben, werden die Neuen auf Schmalkost gesetzt.
Süddeutsche Zeitung, 30.03.2002
Und als die Ärzte die Schmalkost absetzten, da schwollen die Fettzellen im Nu wieder auf ihre ursprünglicheGröße an, schneller noch, als sie zuvor zusammengeschrumpft waren.
Die Zeit, 15.12.1972, Nr. 50
Zitationshilfe
„Schmalkost“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schmalkost>, abgerufen am 19.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schmalhüftig
Schmalheit
Schmalhans
schmalgliedrig
schmalgesichtig
schmallippig
Schmalnase
schmalrandig
Schmalreh
schmalrückig