Schmalkost, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schmalkost · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Schmal-kost
Wortzerlegung schmal Kost
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

schmale, unzureichende Ernährung

Verwendungsbeispiele für ›Schmalkost‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Tierexperiment lebten die auf Schmalkost gesetzten Mäuse zwar länger, sie wurden aber dadurch unfruchtbar. [Die Welt, 09.11.2000]
Besucher können die Tiere, die im Winter eigentlich auf Schmalkost eingestellt sind, mit süßen und saftigen Leckerbissen erfreuen, hieß es gestern dazu. [Der Tagesspiegel, 07.01.2001]
Er war zehn Kilo leichter geworden nach Operation, kalorienarmer Schmalkost, Jogging und Radtouren am Baltischen Meerbusen. [Degenhardt, Franz Josef: Für ewig und drei Tage, Berlin: Aufbau-Verl. 1999, S. 340]
Während die saturierten Altmitglieder der EU sich weiterhin ihre Subventionen einverleiben, werden die Neuen auf Schmalkost gesetzt. [Süddeutsche Zeitung, 30.03.2002]
Auch der Dürresommer setzte Doretta und Gert nicht auf Schmalkost. [Die Welt, 11.11.2003]
Zitationshilfe
„Schmalkost“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schmalkost>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schmalheit
Schmalhans
Schmalfilmkamera
Schmalfilmamateur
Schmalfilm
Schmalnase
Schmalreh
Schmalseite
Schmalspur
Schmalspurakademiker