Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schmauch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

landschaftlich, fachsprachlich dicker, qualmender Rauch, der sich bei ohne Flamme verbrennenden, nur glimmenden Stoffen (z. B. Tabak, Schießpulver) entwickelt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

schmauchen · Schmauch · schmäuchen
schmauchen Vb. ‘rauchen, qualmen, behaglich Pfeife rauchen’ (17. Jh.), mnd. smōken ‘rauchen, qualmen’, mnl. smōken, nl. smoken, faktitiv abgeleitet vom Substantiv Schmauch m. ‘Rauch, Qualm’, mhd. smouch ‘Rauch, Dunst’, mnd. smōk, mnl. smooc, nl. smook. Dazu stehen ablautend aengl. smocian, engl. to smoke ‘rauchen, qualmen’, aengl. smoca, engl. smoke ‘Rauch, Qualm’ und kausatives nhd. (veraltet) schmäuchen Vb. ‘räuchern’, nd. smöken, schmöken ‘räuchern, rauchen’. Alle Formen sind anzuschließen an das starke Verb aengl. smēocan ‘rauchen, räuchern’ und aengl. smēoc ‘Rauch, Qualm’. Außergerm. sind vergleichbar griech. smȳ́chein (σμύχειν) ‘verschwelen lassen’, air. mūch ‘Rauch’, russ. smúglyj (смуглый) ‘dunkelhäutig’, so daß eine Wurzel ie. *(s)meukh-, *(s)meug(h)- ‘rauchen, Rauch’ erschließbar ist.

Verwendungsbeispiele für ›Schmauch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch den Druck, die Stichflamme und den Schmauch habe sich der Mann an der Hand verletzt. [Der Tagesspiegel, 13.10.1999]
Keinen Schmauch hingegen fanden sie an der Schußhand: durch Erste Hilfe und Transport war der ursprüngliche Zustand der Hände bereits zu sehr verändert worden. [Die Zeit, 16.01.1978, Nr. 03]
Denn Schmauch aus dem Waffenlauf hinterlässt ein Projektil nur beim Einschlag. [Süddeutsche Zeitung, 07.01.2004]
An Deck arbeiteten Hunderte von durch Schmauch und Kohle geschwärzten Gesellen, mechanisch gingen sie ihren Beschäftigungen nach, ohne mich besonders zu beachten. [Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 1004]
Neben Schmauch und Karbol ist der Alkohol der Geruch dieses Krieges. [Die Zeit, 26.06.1992, Nr. 27]
Zitationshilfe
„Schmauch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schmauch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schmatzlaut
Schmatzer
Schmatz
Schmasche
Schmarrn
Schmauchring
Schmauchspur
Schmaus
Schmauserei
Schmecker