Schmauchspur, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Schmauch-spur
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Kriminalistik Reste unverbrannten Pulvers nach einem Schuss

Typische Verbindungen zu ›Schmauchspur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schmauchspur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schmauchspur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch Schmauchspuren wurden gefunden, demnach muss Ali nah beim Täter gestanden haben.
Bild, 25.07.2002
Doch an der Hand des Toten wurden später keine Schmauchspuren festgestellt.
Süddeutsche Zeitung, 08.05.2002
Die Einschüsse von Bad Kleinen zeigen Schmauchspuren auch in Bonn.
Die Zeit, 16.07.1993, Nr. 29
Dem lebenslänglichen Staatskapellen-Chef reicht es an diesem Abend, Herr über stürzendes Tremolieren zu sein und Schmauchspuren auf die große Trommel zu befehlen.
Der Tagesspiegel, 08.01.2001
Schmauchspuren bei einer Schußverletzung entstehen nur beim Abfeuern einer Waffe "aus nächster Nähe", also aus einer Entfernung von weniger als 60 bis 80 Zentimetern.
o. A. [df]: Schmauchspuren. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1993]
Zitationshilfe
„Schmauchspur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schmauchspur>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schmauchring
Schmäucher
schmauchen
Schmauch
Schmatzlaut
Schmaus
schmausen
Schmauserei
schmecken
Schmecker