Schmerzgrenze, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schmerzgrenze · Nominativ Plural: Schmerzgrenzen
Nebenform selten Schmerzensgrenze · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schmerzensgrenze · Nominativ Plural: Schmerzensgrenzen
Aussprache  [ˈʃmɛʁʦgʀɛnʦə] · [ˈʃmɛʁʦn̩sˌgʀɛnʦə]
Worttrennung Schmerz-gren-ze ● Schmer-zens-gren-ze
Wortzerlegung SchmerzGrenze
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Intensität, ab der etw. als schmerzhaft empfunden wird
siehe auch Schmerzschwelle
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die physische Schmerzgrenze
in Präpositionalgruppe/-objekt: bis an die Schmerzgrenze gehen; über die Schmerzgrenze (hinaus)gehen
Beispiele:
Schmerz ist ja ein sehr individuelles Erleben, und die Frage, wann man den Sport nicht mehr treiben kann, hängt von Schmerzgrenzen ab, im wahrsten Sinne des Wortes. [Süddeutsche Zeitung, 21.09.2016]
Explodierende Böller erreichen 160 Dezibel – bei 120 liegt die Schmerzgrenze. [Bild, 30.01.2019]
Im Moment bin ich mit Gymnastik und Dehnen zurückhaltend, weil ich den Eindruck hatte, das macht es schlimmer (obwohl ich vorsichtig war und nicht bis zur Schmerzgrenze gedehnt habe). [Weinbergschnecke, 10.05.2010, aufgerufen am 15.09.2018]
Manchmal seien sogar Ärzte an den Folterungen beteiligt, um mit medizinischem Sachverstand die Schmerzgrenze des Opfers zu bestimmen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1989]]
Die wahrnehmbaren Reizstärken von der Reizschwelle bis zur Schmerzgrenze liegen bei den meisten Reizen in einem großen, mehrere Zehnerpotenzen umfassenden Bereich, z. B. für Helligkeit 1:1.010, Lautstärke 1:1.012, Tonhöhe 1:103. [Bauer, Friedrich L./Goos, Gerhard: Informatik. Berlin: Springer 1971, S. 14]
Für einen muskulösen Körper gehen viele Menschen regelmäßig an ihre Schmerzensgrenze – und darüber hinaus[.] [Welt am Sonntag, 13.01.2013] ungewöhnl.
übertragen Ausmaß, Höhe oder Umfang, die als unangenehm oder unerträglich erlebt werden
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die absolute, finanzielle, persönliche, preisliche Schmerzgrenze
als Akkusativobjekt: die Schmerzgrenze ausloten, erreichen, testen, überschreiten
als Aktivsubjekt: die Schmerzgrenze liegt bei etw.
Beispiele:
Der Mangel auf dem Wohnungsmarkt mit explodierenden Mieten, die in Ballungsräumen längst die Schmerzgrenze überschritten haben, kennzeichnet den Beginn neuer Not. Sozialer Konfliktstoff braut sich zusammen. [Die Zeit, 19.07.1991]
Um nicht gleich mit einem zu hohen Startpreis potenzielle Käufer abzuschrecken, startet der Auktionator deutlich unter der Schmerzgrenze des Verkäufers. [Die Welt, 20.08.2019]
»Unterschiedliche Schmerzgrenzen, was Ordnung und Pünktlichkeit angeht, sind für eine Beziehung extrem belastend«, sagt eine befreundete Psychologin, »meist setzt sich da der Inaktive, soll heißen der Beschimpfte, durch, weil ihn das Problem weniger belastet.« [Bild am Sonntag, 20.01.2019]
Um keine Kunden an den Discounter zu verlieren, ziehen sie [konkurrierende Einzelhändler] bei den sinkenden Preisen häufig bis zur Schmerzgrenze mit. [Süddeutsche Zeitung, 22.04.2016]
Die Regierung in Washington könnte ihrerseits gezwungen werden, die Sozialprogramme weiter zusammenzustreichen. Irgendwann aber wird die soziale Schmerzgrenze auch im Land der unbegrenzten Möglichkeiten erreicht sein. [Berliner Zeitung, 12.12.1985]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Schmerzgrenze‹, ›Schmerzensgrenze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schmerzgrenze‹.

Zitationshilfe
„Schmerzgrenze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schmerzgrenze>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schmerzgeplagt
Schmerzgefühl
Schmerzgebrüll
schmerzgebeugt
Schmerzgebärde
schmerzhaft
Schmerzklinik
schmerzlich
schmerzlindernd
Schmerzlinderung