Schmerzpatient, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schmerzpatienten · Nominativ Plural: Schmerzpatienten
Aussprache [ˈʃmɛʁʦpaˌʦi̯ɛnt]
Worttrennung Schmerz-pa-ti-ent
Wortzerlegung SchmerzPatient
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Person, die über einen langen Zeitraum an Schmerzen (oder dem chronischen Schmerzsyndrom) leidet und deshalb medizinisch behandelt wird
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Behandlung, Versorgung von Schmerzpatienten
Beispiele:
Wenn es ein Schmerzpatient schafft, seine Lebenssituation und seine psychische Verfassung zu verbessern, kann das den Schmerz reduzieren! [Bild, 26.03.2019]
In Deutschland werden Cannabisblüten oder THC‑Medikamente überwiegend (70 %) Schmerzpatienten verschrieben. [Welt am Sonntag, 09.06.2019, Nr. 23]
So müssen Familienangehörige Aufgaben übernehmen, die der Schmerzpatient nicht mehr erledigen kann, der Betroffene muss zu Ärzten begleitet werden, sie müssen viel Verständnis für den Erkrankten aufbringen. [Landshuter Zeitung, 19.08.2015]
Die Eröffnung der neuen Abteilung am Birkenfelder Krankenhaus schafft […] eine Behandlungsmöglichkeit in der Region für Schmerzpatienten, die nicht oder nicht mehr ambulant ausreichend behandelt werden können. [Rhein-Zeitung, 03.11.2008]
Im Durchschnitt dauert es in Deutschland sieben lange Jahre, bis ein Schmerzpatient wirklich gezielt von einem Schmerztherapeuten behandelt wird. [Bild am Sonntag, 20.03.2005]

Typische Verbindungen zu ›Schmerzpatient‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schmerzpatient‹.

Zitationshilfe
„Schmerzpatient“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schmerzpatient>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schmerzmittel
Schmerzlosigkeit
schmerzlos
Schmerzlinderung
schmerzlindernd
schmerzreich
Schmerzreiz
Schmerzschwelle
schmerzstillend
Schmerzsyndrom