Schmuckblatt

Grammatik Substantiv
Worttrennung Schmuck-blatt
Wortbildung  mit ›Schmuckblatt‹ als Erstglied: Schmuckblatt-Telegramm · Schmuckblatttelegramm
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

doppeltes, auf der Vorderseite mit einem Bild geschmücktes Blatt (für ein Schmuckblatttelegramm)

Verwendungsbeispiele für ›Schmuckblatt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Freßstilleben nennt man sie, einige kennt man als Schmuckblatt pompöser Speisekarten. [Die Zeit, 21.04.1997, Nr. 16]
Die Telekom verkauft vielfach bunte Schmuckblätter, die den schnöden Computerausdruck aufpeppen sollen. [Süddeutsche Zeitung, 29.07.1997]
Es gibt eine limitierte Auflage von Schmuckblättern mit historischen Motiven des Landes. [Süddeutsche Zeitung, 30.08.1995]
Zu Steffies Geburtstag malt er ein Schmuckblatt mit vielen Blümchen und Herzchen. [Die Zeit, 30.03.1984, Nr. 14]
Wenn auf Schmuckblättern allegorische Gestalten wie Prudentia und Justitia auftauchen, verweisen sie klar auf Kardinaltugenden, eschatologische Zeiten‑Einteilung und Erlösungstheologie. [Süddeutsche Zeitung, 30.01.2003]
Zitationshilfe
„Schmuckblatt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schmuckblatt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schmuckbedürfnis
Schmuckbaum
Schmuckaufbewahrung
Schmuck
Schmu
Schmuckblatt-Telegramm
Schmuckblatttelegramm
Schmuckelement
Schmuckeremit
Schmuckfeder