Schmuckhändler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schmuckhändlers · Nominativ Plural: Schmuckhändler
Aussprache [ˈʃmʊkhɛndlɐ]
Worttrennung Schmuck-händ-ler
Wortzerlegung Schmuck Händler
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Person, die ein Schmuckwarengeschäft betreibt bzw. mit Schmuckwaren handelt
Synonym zu Juwelier, Bijoutier
Beispiele:
Schmuckhändler bieten Diademe, Ketten, Armreife und Ringe aus Gold, Silber und verschiedenen Legierungen an, verziert mit feinen Gravuren oder Edelsteinen. [Basar, 08.10.2010, aufgerufen am 01.09.2020]
Drei vermummte, mit Äxten und Schusswaffen ausgerüstete Männer waren über den Hintereingang des Hotels eingedrungen und hatten die Glasvitrinen zerschlagen, hinter denen Schmuckhändler edle Stücke ausstellen. [Döbelner Allgemeine Zeitung, 12.01.2018]
Um seinen eigenen Juwelierladen vor der Pleite zu retten, wollte er einen anderen Schmuckhändler und Banken ausrauben. [Der Spiegel, 05.05.2014 (online)]
Er besaß mal einen gut gehenden Laden am Meer und hatte mehrere Angestellte, mit denen zusammen er ungeschliffene Edelsteine schleifte [sic!], um die fertigen Steine dann an Schmuckhändler zu verkaufen. [Sri Lanka acht Jahre nach dem Tsunami, 28.02.2014, aufgerufen am 01.09.2020]
Nach US‑Medienberichten wurde der Diamantring beim New Yorker Auktionshaus »Christie’s« für knapp 60.000 Dollar (rund 50.700 Euro) von einem Schmuckhändler aus Beverly Hills ersteigert. [Saarbrücker Zeitung, 22.04.2004]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Schmuckhändler‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schmuckhändler‹.

Zitationshilfe
„Schmuckhändler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schmuckh%C3%A4ndler>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schmuckgeld
Schmuckgegenstand
Schmuckfeder
Schmuckeremit
Schmuckelement
Schmuckkamm
Schmuckkassette
Schmuckkasten
Schmuckkette
Schmuckkästchen