Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schmutzpartikel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Schmutzpartikels · Nominativ Plural: Schmutzpartikel
Worttrennung Schmutz-par-ti-kel
Wortzerlegung Schmutz Partikel1

Typische Verbindungen zu ›Schmutzpartikel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schmutzpartikel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schmutzpartikel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dadurch setzen sich Schmutzpartikel leicht in der rauhen Oberfläche fest. [C’t, 1992, Nr. 1]
Junge Männer in glatt gebügelten Uniformen fischen Schmutzpartikel aus dem Pool. [Süddeutsche Zeitung, 16.03.2004]
Die Tropfen perlen einzeln ab und nehmen dabei Schmutzpartikel mit. [Die Zeit, 03.12.1998, Nr. 50]
Konventionelle Tücher gleiten über viele Schmutzpartikel hinweg und verwischen sie. [Der Tagesspiegel, 02.03.2003]
Somit werden alle natürlichen Schmutzpartikel, die üblicherweise auf Dächern zu erwarten sind, beseitigt. [Der Tagesspiegel, 29.01.2005]
Zitationshilfe
„Schmutzpartikel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schmutzpartikel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schmutzliteratur
Schmutzli
Schmutzlappen
Schmutzkübel
Schmutzkruste
Schmutzschicht
Schmutzspritzer
Schmutzstreifen
Schmutztapfen
Schmutzteilchen