Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schnäppchen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Schnäppchens · Nominativ Plural: Schnäppchen
Aussprache 
Worttrennung Schnäpp-chen
Wortbildung  mit ›Schnäppchen‹ als Erstglied: Schnäppchenjagd · Schnäppchenjäger · Schnäppchenmarkt · Schnäppchenpreis
 ·  mit ›Schnäppchen‹ als Letztglied: Superschnäppchen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich besonders preisgünstig angebotene (Marken-)‍Ware, Dienstleistung o. Ä.

Thesaurus

Synonymgruppe
Gelegenheitskauf  ●  Mezzie  österr. · Occasion  schweiz. · Sonderangebot  Hauptform · Fitsch  ugs., ruhrdt. · Preishammer  ugs., werbesprachlich · Preishit  ugs., werbesprachlich · Preisknaller  ugs., werbesprachlich · Preisknüller  ugs., werbesprachlich · Preiskracher  ugs., werbesprachlich · Schnäppchen  ugs., Hauptform · Superschnäppchen  ugs.
Assoziationen
  • (günstige) Gelegenheit · Aussicht · Chance · Möglichkeit · Option · Perspektive · Weg  ●  (da) lässt sich was machen  ugs., Spruch · Gunst der Stunde  ugs.
  • Aktionsware · Schnäppchen · Sonderangebot · aus dem 1-Euro-Laden · besonders preisgünstig · fast umsonst · günstig · herabgesetzt · im Preis gesenkt · praktisch für umsonst · preisreduziert · rabattiert · reduziert · runtergesetzt · unter Preis · verbilligt · vom Schnäppchen-Markt · vom Wühltisch · zu Dumpingpreisen · zum (einmaligen) Sonderpreis · zum Dumpingpreis · zum Schleuderpreis · zum Spottpreis  ●  (im Preis) heruntergesetzt  Hauptform · hinterhergeworfen (bekommen)  variabel, fig. · unter Einstandspreis  kaufmännisch · Super-Schnäppchen  ugs. · fast geschenkt  ugs. · für ein Butterbrot  ugs. · für ein Trinkgeld  ugs., fig. · für einen Apfel und ein Ei  ugs. · nachgeschmissen bekommen  ugs., fig. · super-günstig  ugs. · vom Grabbeltisch  ugs. · von der Resterampe  ugs.
  • (jemand, der nur) auf Sonderangebote aus (ist)  ●  Schnäppchenjäger  Hauptform
  • Impulskauf  fachspr. · Spontankauf  fachspr.
Synonymgruppe
Aktionsware · Schnäppchen · Sonderangebot · aus dem 1-Euro-Laden · besonders preisgünstig · fast umsonst · günstig · herabgesetzt · im Preis gesenkt · praktisch für umsonst · preisreduziert · rabattiert · reduziert · runtergesetzt · unter Preis · verbilligt · vom Schnäppchen-Markt · vom Wühltisch · zu Dumpingpreisen · zum (einmaligen) Sonderpreis · zum Dumpingpreis · zum Schleuderpreis · zum Spottpreis  ●  (im Preis) heruntergesetzt  Hauptform · hinterhergeworfen (bekommen)  variabel, fig. · unter Einstandspreis  kaufmännisch · Super-Schnäppchen  ugs. · fast geschenkt  ugs. · für ein Butterbrot  ugs. · für ein Trinkgeld  ugs., fig. · für einen Apfel und ein Ei  ugs. · nachgeschmissen bekommen  ugs., fig. · super-günstig  ugs. · vom Grabbeltisch  ugs. · von der Resterampe  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Schnäppchen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schnäppchen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schnäppchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und damit hätte man ein Schnäppchen gemacht, das man getrost einen Happen nennen darf. [Degenhardt, Franz Josef: Für ewig und drei Tage, Berlin: Aufbau-Verl. 1999, S. 117]
Echte Schnäppchen wie in den sechziger Jahren sind aber keine mehr zu machen. [Die Zeit, 08.07.1999, Nr. 28]
Die Financial Times hält zwar Bankers Trust für ein Schnäppchen, die Deutsche Bank aber nicht für den geeigneten Käufer. [Die Zeit, 22.10.1998, Nr. 44]
Das vermeintliche Schnäppchen entpuppt sich bei näherem Hinsehen als gar nicht mehr so günstiges Angebot. [C't, 1998, Nr. 7]
Doch vielleicht mißtrauen Sie den vermeintlichen Schnäppchen für 3000 Mark. [C't, 1998, Nr. 11]
Zitationshilfe
„Schnäppchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schn%C3%A4ppchen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schnäkerei
Schnäker
Schnäbelei
Schnäbelchen
Schnute
Schnäppchenjagd
Schnäppchenjäger
Schnäppchenmarkt
Schnäppchenpreis
Schnäpper