Schnäppchenmarkt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Schnäpp-chen-markt
Wortzerlegung SchnäppchenMarkt

Thesaurus

Synonymgruppe
Ein-Euro-Geschäft · ↗Ein-Euro-Laden · Ein-Euro-Shop · ↗Ramschmarkt · Restemarkt · Schnäppchenmarkt · ↗Sonderpostenmarkt  ●  Non-Food-Discounter  fachspr. · ↗Ramschladen  ugs. · ↗Resterampe  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Schnäppchenmarkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwei Minuten später betreten die ersten Kunden wieder einen Schnäppchenmarkt.
Der Tagesspiegel, 11.08.1999
Meist sei so eine Tour auf dem Schnäppchenmarkt billiger zu haben.
Die Zeit, 25.03.1999, Nr. 13
Heute ab 10 Uhr geht der Schnäppchenmarkt in der AOL-Arena weiter.
Bild, 17.05.2003
Die Sendungen werden dort geöffnet und in einem Schnäppchenmarkt verramscht.
Süddeutsche Zeitung, 02.12.2002
Am "Schnäppchenmarkt" im Karstadt-Untergeschoss herrscht hingegen von elf Uhr an regelrechte Hektik.
Die Welt, 31.07.2001
Zitationshilfe
„Schnäppchenmarkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schn%C3%A4ppchenmarkt>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schnäppchenjäger
Schnäppchenjagd
Schnäppchen
Schnappatmung
schnapp
Schnäppchenpreis
schnappen
Schnäpper
schnappern
Schnapphahn