Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schnüffler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schnüfflers · Nominativ Plural: Schnüffler
Aussprache 
Worttrennung Schnüff-ler
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend jmd., der in den Angelegenheiten und Sachen anderer Menschen etw. sucht, Spion, Spitzel
Beispiele:
Walter suchte bald darauf die Toilette auf, damit dieser Schnüffler Gelegenheit hätte, sein Gepäck zu durchstöbern [ BredelEnkel176]
Solch ein bürokratischer Schnüffler hat auch mich angefallen [ BecherPoet. Konfession159]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

schnüffeln · Schnüffler
schnüffeln Vb. ‘die Luft hörbar in die Nase einziehen und dadurch riechen, wittern’, übertragen ‘nachspüren, beobachten, spionieren’ (18. Jh.), älter beschnuffeln, mnd. besnüffelen ‘beriechen (mit dem Maul), untersuchen’ (16. Jh.), nd. snüffeln ‘durch die Nase schnauben, wittern, beriechen’, nl. snuffelen ‘schnuppern, suchen, stöbern’, Iterativbildung zu einem in nl. snuffen belegten Verb, Intensivbildung zu mnd. mnl. snūven, ‘schnauben, blasen’, nl. snuiven, s. schnauben. Vgl. aengl. snyflung, snofl, engl. snivel ‘Nasenschleim’, to snivel ‘aus der Nase triefen, schluchzen’, to sniff ‘schnüffeln, schnuppern’. Schnüffler m. ‘wer schnüffelt, spioniert’ (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Agent · Aushorcher · Beobachter · Beschatter · Detektiv · Ermittler · Geheimagent · Informant · Kundschafter · Polizei-Informant · Polizeispitzel · Spion · Spürhund · V-Person · Verbindungsperson · Zuträger  ●  Konfident  österr. · Kontaktmann  männl. · V-Mann  männl. · VP  Abkürzung · Verbindungsfrau  weibl. · Verbindungsmann  männl. · Lauscher  ugs. · Schlapphut  ugs. · Schnüffler  ugs. · Singvogel  ugs., Jargon · Spitzel  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Schnüffler · Spurensucher · Stöberer

Verwendungsbeispiele für ›Schnüffler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hielt ihn nach wie vor für einen linken Schnüffler. [Hasselbach, Ingo u. Bonengel, Winfried: Die Abrechnung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1993], S. 113]
Wir seien eine Generation von Schnüfflern geworden, und wir seien das nicht gerne geworden. [Die Zeit, 09.10.2012, Nr. 41]
Was haben die Schnüffler der Nation sonst noch alles nicht gewusst? [Süddeutsche Zeitung, 19.04.2003]
Journalisten und sonstige Schnüffler kann er nun mal nicht ausstehen. [Der Tagesspiegel, 04.05.2003]
Er sei sich nicht sicher, ob das Schnüffler, die nachts seinen Computer durchstöbern wollten, abschrecke oder herausfordere. [Die Zeit, 30.09.2013, Nr. 39]
Zitationshilfe
„Schnüffler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schn%C3%BCffler>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schnüffelstoff
Schnüffelsoftware
Schnüffelnase
Schnüffelkrankheit
Schnüffelei
Schnürband
Schnürboden
Schnürbrust
Schnürchen
Schnürleib