Schnapsfahne, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schnapsfahne · Nominativ Plural: Schnapsfahnen
Aussprache [ˈʃnapsfaːnə]
Worttrennung Schnaps-fah-ne
Wortzerlegung Schnaps Fahne
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

umgangssprachlich nach dem Genuss hochprozentiger Getränke auftretende Alkoholfahne
Beispiele:
Es sei ihm unerklärlich, dass er in der Berliner S‑Bahn 16‑Jährige mit Schnapsfahne und einer Flasche Alkohol in der Hand antreffe. [Süddeutsche Zeitung, 02.09.2016]
Eine Schnapsfahne bei der Morgenkonferenz ist ein ziemlich handfester Hinweis auf den Trinker im Büro. [Mittelbayerische, 22.05.2019]
Schnapsfahnen und sonstige Gerüche meiner Mitreisenden bleiben mir […] erhalten. [Rauchverbot-Bayern-Blog, 09.10.2010, aufgerufen am 29.04.2016]
Punkt zehn Uhr mussten die Älteren zu Haus aufkreuzen und die Mama anhauchen, ob sie auch keine Schnapsfahne entließen. [Süddeutsche Zeitung, 19.05.2001]
Jedesmal saß ein anderer Säufer am Steuer […]. Und jedesmal wehte ihnen die Schnapsfahne eines anderen Fahrers entgegen … Dieser weiße Corsa, er raubte der Polizei wirklich die Nerven. [Bild, 02.04.1998]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Schnapsfahne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schnapsfahne>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schnapsfabrik
Schnapsen
Schnapsdunst
Schnapsdrossel
Schnapsbudiker
Schnapsflasche
Schnapsglas
Schnapsidee
Schnapskruke
Schnapsleiche