Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schneeblindheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Schnee-blind-heit
Wortzerlegung Schnee Blindheit
eWDG

Bedeutung

akute Sehstörung infolge zu langer und starker Lichteinwirkung von schneebedeckten Flächen auf die Augen

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Schneeblindheit  ●  Niphablepsie  fachspr., lat., griechisch
Assoziationen
  • blind · erblindet · nicht sehend · ohne Augenlicht

Verwendungsbeispiele für ›Schneeblindheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kurz vor der Schneeblindheit springt jedesmal sein inneres Notstromaggregat an. [Der Tagesspiegel, 28.02.2004]
Ihre steil einfallenden Strahlen verursachen in der klaren ungetrübten Luft bald fürchterlichen Sonnenbrand, das stark reflektierte Licht Schneeblindheit. [Die Zeit, 11.06.1953, Nr. 24]
Es war sein zweiter Versuch, nachdem er im vergangenen Jahr wegen Erfrierungen und Schneeblindheit nur 22 Meter vor dem Gipfel hatte umkehren müssen. [Süddeutsche Zeitung, 25.05.2001]
Die letzten wahren Helden der neuen Produktion "Weiss oder das Drama der Schneeblindheit" des Festspielhauses befinden sich fernab der Zivilisation. [Süddeutsche Zeitung, 14.01.1999]
Außer dem Daunenanorak entwickelte er etwa auch noch eine der ersten Sonnencremes für das Hochgebirge und die verspiegelte Brille gegen Schneeblindheit. [Die Zeit, 29.11.2010, Nr. 48]
Zitationshilfe
„Schneeblindheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schneeblindheit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schneebesen
Schneeberg
Schneebeere
Schneebatzen
Schneeballsystem
Schneebrei
Schneebrett
Schneebrettgefahr
Schneebrille
Schneebruch