Schnee-Eule, die

Alternative Schreibung Schneeeule
Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schnee-Eule · Nominativ Plural: Schnee-Eulen
Worttrennung Schnee-Eu-le · Schnee-eu-le
Wortzerlegung SchneeEule1
Rechtschreibregeln § 45 (4)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

einem Uhu ähnliche, weiße Eule mit brauner Zeichnung, die sich besonders von Schneehühnern ernährt u. am Tage aktiv ist

Verwendungsbeispiele für ›Schnee-Eule‹, ›Schneeeule‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor einigen Monaten noch hatten die Schnee-Eulen im Zoo ihre Ruhe.
Die Welt, 19.02.2003
Die Schnee-Eule allerdings schließt die Augen und rührt sich nicht.
Kronauer, Brigitte: Die Frau in den Kissen, Stuttgart: Klett-Cotta 1990, S. 176
Der Käfig, in dem damals eine Schnee-Eule saß, stand leer.
Hein, Christoph: Drachenblut, Darmstadt: Luchterhand 1983 [1982], S. 91
Wer hier ansteht, wünscht sich eine Schneeeule, einen fliegenden Besen und einen Riesen zum Freund.
Süddeutsche Zeitung, 24.03.2000
Charakteristische Tierarten in der kargen Tundra sind Ren, Schneehase, Polarfuchs, Moschusochse, Schnee-Eule, Lemming und Rauhfußbussard.
o. A. [aug.]: Tundra. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]
Zitationshilfe
„Schnee-Eule“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schnee-Eule>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schneeerzeuger
schneeerhellt
Schneeenzian
Schneedreck
Schneedecke
Schneefahne
Schneefall
Schneefallgrenze
Schneefang
Schneefeld