Schneefall, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchnee-fall
WortzerlegungSchneeFall1
eWDG, 1976

Bedeutung

Niederschlag in Form von Schnee
Beispiele:
andauernder, dichter, langanhaltender, starker, zeitweiliger Schneefall
der Schneefall setzt ein, hält an, hört auf
durchs Fenster dem Schneefall zusehen

Thesaurus

Synonymgruppe
Schneefall  ●  ↗Flockentanz  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer in einer alpenländischen "Schneefalle" gefangen sei, könne die verlorene Arbeitszeit regelmäßig durch Urlaubstage oder Überstunden ausgleichen.
Süddeutsche Zeitung, 12.02.1999
Fünf Stunden steckten Fahrer auf der Autobahn 1 (Hamburg-Lübeck) in der Schneefalle fest.
Die Welt, 31.01.2004
Zitationshilfe
„Schneefall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schneefall>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schneefahne
Schneeeule
Schneeerzeuger
schneeerhellt
Schneeenzian
Schneefallgrenze
Schneefang
Schneefeld
Schneefink
Schneefläche