Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schneeregen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Schnee-re-gen
Wortzerlegung Schnee Regen
eWDG

Bedeutung

mit Regen untermischter Schneefall
Beispiel:
Schneeregen und Matsch

Thesaurus

Synonymgruppe
Schnee mit Regen vermischt · Schneeregen
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Schneeregen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schneeregen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schneeregen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu Hause, im Schneeregen, würde mir das nicht schmecken, hier ist es köstlich. [Die Zeit, 25.01.2006, Nr. 04]
Der Regen wandelt sich ab 1500 Metern Höhe zu Schneeregen. [Die Zeit, 02.06.1989, Nr. 23]
Zwölf Stunden vorher habe in Baia Mare ununterbrochen Schneeregen geherrscht. [Süddeutsche Zeitung, 17.02.2000]
Vor der Großen Freiheit 36 ging nasskalter Schneeregen nieder, drinnen wurde es noch einmal richtig heiß. [Die Welt, 20.11.1999]
Auch in den nächsten Tagen ist mit Schneeregen zu rechnen. [Bild, 16.03.2000]
Zitationshilfe
„Schneeregen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schneeregen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schneeraupe
Schneepflug
Schneenockerl
Schneenacht
Schneemütze
Schneeregion
Schneereifen
Schneerest
Schneeräumer
Schneeräumgerät