Schnelltriebwagen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchnell-trieb-wa-gen
WortzerlegungschnellTriebwagen
Wortbildung mit ›Schnelltriebwagen‹ als Letztglied: ↗Fernschnelltriebwagen · ↗Gliederschnelltriebwagen
eWDG, 1976

Bedeutung

schnelles Schienenfahrzeug

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bauart

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schnelltriebwagen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einschließlich der für erforderlich werdende Reparaturen notwendigen Ersatzwagen werden über 40 Schnelltriebwagen in Auftrag gegeben werden.
o. A.: 1934. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 17997
Einschließlich der für erforderlich werdende Reparaturen notwendigen Ersatzwagen werden über 40 Schnelltriebwagen in Auftrag gegeben werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1934]
In Richtung Hamburg hätten in den ersten fünf Tagen nur 87 Reisende den Schnelltriebwagen benutzt, es könnten jedoch täglich 102 Personen befördert werden.
Die Zeit, 29.09.1949, Nr. 39
Als Ersatz für die immer noch nicht bewilligten Sonntagsrückfahrkarten würde der Schnelltriebwagen besonders bejubelt werden.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 02.03.1932
Der Prestige-Zug der Deutschen Reichsbahn, der Schnelltriebwagen SVT 175, fährt morgen von Berlin nach Prag.
Bild, 12.04.2003
Zitationshilfe
„Schnelltriebwagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schnelltriebwagen>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schnelltrasse
Schnelltransporter
Schnelltest
Schnellstraßennetz
Schnellstraße
Schnellverband
Schnellverbindung
Schnellverfahren
Schnellverkehr
Schnellwaage