Schnellverband, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSchnell-ver-band
WortzerlegungschnellVerband1
eWDG, 1976

Bedeutung

Verbandsmaterial, mit dem eine Wunde, Verletzung schnell verbunden werden kann

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Schnellverband von heute ist nicht wesentlich größer als der des Heeresverbandspäckchens von 1944.
Die Zeit, 18.07.1986, Nr. 30
Die Wundränder mit Jod betupfen, auf die Wunde dann eine heilende, desinfizierende Salbe auftragen, Verband anlegen, am besten einen elastischen Schnellverband.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 354
Zitationshilfe
„Schnellverband“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schnellverband>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schnelltriebwagen
Schnelltrasse
Schnelltransporter
Schnelltest
Schnellstraßennetz
Schnellverbindung
Schnellverfahren
Schnellverkehr
Schnellwaage
schnellwachsend