Schnellverkehr, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchnell-ver-kehr (computergeneriert)
WortzerlegungschnellVerkehr
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Verkehrswesen
1.
Straßenverkehr mit schnelleren Kraftfahrzeugen
2.
mittels Schnellverbindungen erfolgender Verkehr

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohnehin wäre es ein gewaltiger Fehler, nur den Schnellverkehr zu fördern.
Der Tagesspiegel, 30.10.1998
Hier trifft der Schnellverkehr auf die aus Mannheim kommenden Züge.
Die Welt, 25.07.2002
Demzufolge wird sich der Schnellverkehr in nächster Zeit in Grenzen halten.
Die Zeit, 08.07.1988, Nr. 28
In den Vitrinen des Museums können Besucher unter anderem die Entwicklung des Schnellverkehrs bei der Bahn seit 1949 nachvollziehen.
Süddeutsche Zeitung, 23.12.2003
Die Rechnungsprüfer empfehlen eine Förderung des Nahverkehrs, des regionalen Schnellverkehrs in Ballungsräumen und des Langstrecken-Güterverkehrs in Europa.
Die Welt, 06.05.2004
Zitationshilfe
„Schnellverkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schnellverkehr>, abgerufen am 16.10.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schnellverfahren
Schnellverbindung
Schnellverband
Schnelltriebwagen
Schnelltrasse
Schnellwaage
schnellwachsend
Schnellwäscherei
Schnellwaschmittel
Schnellweg