Schnickschnack, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schnickschnacks · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Schnick-schnack
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend inhaltsloses, törichtes Geschwätz
Beispiele:
Schnickschnack reden
allerlei Schnickschnack erzählen
dumme Ausreden und einfältiger Schnickschnack
Alles Stockengländer, mit Ringen, Schnickschnack (= unnötigem Beiwerk, wertlosem Tand) und Schleifen behängt [ TralowNeuhoff404]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

schnacken · Schnack · Schnickschnack
schnacken Vb. ‘plaudern, schwatzen’, ein nd. Wort, seit dem 16. Jh. auch in der Literatursprache. Mnd. snacken ‘sprechen, plaudern, schwatzen’, mnl. snacken ‘nach etw. haschen, schwatzen’, nl. snakken ‘schnappen, verlangen, sich sehnen’ stehen mit expressiver Konsonantendopplung neben nl. snaken ‘gierig nach etw. verlangen’, anord. snaka ‘schnüffeln, wittern’, isl. snaka ‘herumschnüffeln’. Lautmalende Bildungen mit anlautendem germ. sn- (s. ↗Schnabel). Schnack m. ‘Schwatz, Plauderei, Geschwätz’ (18. Jh.), Elsterschnak ‘Geplapper der Elstern’ (17. Jh.), mnd. snak ‘Gerede, Geschwätz, Klatsch, Unsinn’. Schnickschnack m. ‘Geschwätz, Unsinn’ (18. Jh.), nd. Snicksnack, reduplizierende Ablautbildung.

Thesaurus

Synonymgruppe
Banalität · ↗Bedeutungslosigkeit · ↗Belanglosigkeit · ↗Gehaltlosigkeit · ↗Irrelevanz · ↗Nichtigkeit · ↗Oberflächlichkeit · ↗Plattheit · ↗Trivialität · ↗Unwichtigkeit  ●  Schnickschnack  ugs.
Assoziationen
  • Stereotyp · ↗Topos · feste Fügung · fester Begriff · gängige Vorstellung · stehender Begriff
Synonymgruppe
(Sachen) ohne praktischen Nutzwert · Dekoobjekte · ↗Flitter(kram) · ↗Klimbim · Lifestyle-Krempel · ↗Nippes · Schnickschnack · schmückendes Beiwerk  ●  Nippsachen  Hauptform · ↗Staubfänger  ironisch, fig., abwertend · ↗Firlefanz  ugs. · Schnullifax  ugs. · Stehrumchen  ugs., variabel
Assoziationen
Synonymgruppe
Gerümpel · ↗Klüngel · ↗Kram  ●  ↗(wertloses) Zeug  Hauptform · ↗Klumpert  österr. · Driss  ugs., kölsch · ↗Firlefanz  ugs. · ↗Gedöns  ugs., norddeutsch · ↗Gelumpe  ugs. · ↗Geraffel  ugs. · Gesumsel  ugs. · Glump  ugs., mitteldeutsch, süddt., bayr. · ↗Glumpert  ugs., bayr., österr. · Graffel  ugs., österr., bayr. · Grusch  ugs. · Killefit(t)  ugs., rheinisch, variabel · ↗Kladderadatsch  ugs. · ↗Klimbim  ugs. · ↗Krams  ugs., norddeutsch, abwertend · Kramuri  ugs., österr. · ↗Krempel  ugs., Hauptform · ↗Krimskrams  ugs. · Krusch(t)  ugs. · ↗Müll  derb · ↗Nippes  ugs. · ↗Plunder  ugs. · Plörren  ugs., ruhrdt. · ↗Ramsch  ugs. · Schnickschnack  ugs. · Schnullifax  ugs. · ↗Schrott  derb, abwertend · ↗Tand  geh., veraltet · ↗Tinnef  ugs. · ↗Trödel  ugs. · Tüddelkram(s)  ugs., norddeutsch · ↗Zeugs  ugs., abwertend · ↗Zinnober  ugs.
Oberbegriffe
  • nicht lebendes Objekt · unbelebtes Objekt
Assoziationen
  • (sich) erübrigen · Muster ohne Wert · die Mühe nicht wert · ↗fruchtlos · nichts wert · ↗nutzlos · ohne Sinn und Zweck · ↗sinnlos · ↗umsonst · unnotwendig · ↗unnötig · ↗unnütz · ↗wertlos · zu nichts nutze · zu nichts nütze · ↗zwecklos · ↗überflüssig  ●  sinn- und zwecklos  Hauptform · (den/die/das) kannst du in der Pfeife rauchen  ugs., fig. · (sich etwas) schenken können  ugs. · (sich etwas) sparen können  ugs. · ↗akademisch  geh. · der Mühe nicht wert  geh. · entbehrenswert  geh. · ↗entbehrlich  geh. · ↗müßig  geh. · nicht der Mühe wert  geh. · nichts bringen  ugs. · ↗verzichtbar  geh. · überflüssig wie ein Kropf  ugs.
  • Kleinmaterial · Kleinteile · ↗Krimskrams · kleine Teile  ●  ↗Kleinkram  Hauptform · Kruscht  süddt. · Kleinscheiß  derb, abwertend · Tüddelkram(s)  ugs., norddeutsch
  • nicht obligatorisch · ↗verzichtbar · überflüssiger Luxus  ●  ↗(bloßer) Zierrat  fig. · nicht lebenswichtig  fig. · nicht überlebenswichtig  fig. · schmückendes Beiwerk  fig. · (ein) 'Nice-to-have'  ugs., Jargon, engl. · muss man nicht haben  ugs.
  • (Sachen) ohne praktischen Nutzwert · Dekoobjekte · ↗Flitter(kram) · ↗Klimbim · Lifestyle-Krempel · ↗Nippes · Schnickschnack · schmückendes Beiwerk  ●  Nippsachen  Hauptform · ↗Staubfänger  ironisch, fig., abwertend · ↗Firlefanz  ugs. · Schnullifax  ugs. · Stehrumchen  ugs., variabel
  • (ein) Mix (an) · ↗(wilde) Mischung · ↗Chaos · Gemeng(e) · ↗Gemisch · ↗Gewirr · ↗Sammelsurium · ↗Unordnung · ↗Verhau · ↗Wirrnis · ↗Wirrwarr · ↗Wust  ●  ↗(wüstes / regelloses / wildes) Durcheinander  Hauptform · ↗Dschungel  fig. · ↗Pelemele  franz. · ↗Tohuwabohu  hebräisch · ↗Kuddelmuddel  ugs. · ↗Mischmasch  ugs. · ↗Salat  ugs.
  • (jemandes) Sachen · ↗(jemandes) Siebensachen  ●  ↗(jemandes) Kram  ugs. · ↗(jemandes) Krempel  ugs., abwertend · (jemandes) Plörren  ugs., rheinisch, abwertend · (jemandes) Spielsachen  ugs.
  • ohne (jeden) Wert  ●  ↗wertlos  Hauptform · nicht werthaltig  geh.
  • keinen Wert haben · ↗wertlos (sein)  ●  keinen roten Heller wert sein  veraltend · nichts wert sein  Hauptform · keinen Pfifferling wert sein  ugs. · keinen Schuss Pulver wert sein  ugs. · nur Schrottwert (haben)  derb

Typische Verbindungen zu ›Schnickschnack‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schnickschnack‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schnickschnack‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerne schmücken sich dubiose Hersteller von esoterischem Schnickschnack ungefragt mit Popps Forschungen.
Die Welt, 27.01.2004
Fortgeschrittene Autoren greifen lieber zu einem Editor ohne Schnickschnack, dafür mit mehr hilfreichen Funktionen.
C't, 2000, Nr. 5
Und so wird der Nutzer der bisherigen Versionen nicht mit zuviel Schnickschnack verwirrt, sondern findet sich schnell in gewohnter Umgebung zurecht.
Der Tagesspiegel, 21.02.1998
Man hatte dabei auf jederlei architektonischen Schnickschnack verzichtet und die Form der Funktion untergeordnet.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 347
Sparsamkeit in Steppwerk, aufgesetzten Taschen und Schnickschnack - weniger ist oft mehr!
Reznicek, Paula von u. Reznicek, Burghard von: Der vollendete Adam. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 16977
Zitationshilfe
„Schnickschnack“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schnickschnack>, abgerufen am 16.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schnicken
schnibbeln
schnetzeln
schneppern
Schnepper
schnieben
Schniedel
Schniedelwutz
schniefen
Schniefnase