Schnittholz, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Schnitt-holz
Wortzerlegung SchnittHolz
eWDG, 1976

Bedeutung

aus Baumstämmen geschnittene Bohlen und Bretter
Beispiel:
Rund‑, Roh‑ und Schnittholz

Typische Verbindungen zu ›Schnittholz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schnittholz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schnittholz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist nicht einzusehen, warum es glaubt, seinen Export nun ausschließlich auf Schnittholz umstellen zu müssen.
Die Zeit, 11.03.1954, Nr. 10
Für die Ausfuhr von österreichischem Schnittholz wurde eine Sonderregelung getroffen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1932]
Der mit 20 Tonnen Schnittholz beladene Sattelzug geriet daraufhin über alle drei Spuren nach links von der Fahrbahn ab.
Süddeutsche Zeitung, 23.06.2001
Der Vorarbeiter führte sie zu dem gesäumten und gestapelten Schnittholz und holte den Schlägel.
Bieler, Manfred: Der Bär, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 115
Sie werden ebenfalls in den Sägewerken zur Bläuebekämpfung von Schnittholz eingesetzt, aber auch bei der Schleimbekämpfung in der Holzschliffindustrie.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 354
Zitationshilfe
„Schnittholz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schnittholz>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schnittgut
Schnittgrün
Schnittgeschwindigkeit
schnittgerade
Schnittführung
schnittig
Schnittigkeit
Schnittkante
Schnittkäse
Schnittkurve