Schnittkäse, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Schnitt-kä-se
Wortzerlegung Schnitt Käse
eWDG

Bedeutung

fester Käse, den man in Scheiben schneiden kann

Typische Verbindungen zu ›Schnittkäse‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schnittkäse‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schnittkäse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An diesem Baum hatte sie gelehnt, als Uli das Brot und den Schnittkäse hinuntergewürgt hatte. [Pausewang, Gudrun: Die Wolke, Ravensburg: Maier 1989 [1987], S. 139]
Jedes zwölfte Kilo Schnittkäse aus deutscher Produktion geht nach Russland. [Süddeutsche Zeitung, 02.12.2004]
Erfreulicherweise hatte er aber auch vom vergifteten Schnittkäse, vor allem jedoch von den noch giftigeren spanischen Miesmuscheln die Finger gelassen. [Die Zeit, 05.08.1988, Nr. 32]
In den feuchtkalten Räumen sollen Rohmilch‑Camembert und Schnittkäse in Ruhe reifen können. [Süddeutsche Zeitung, 06.09.1997]
Genauso der wiederentdeckte Weißlacker aus dem Oberallgäu, ein halbfester Schnittkäse. [Die Zeit, 24.05.2010, Nr. 21]
Zitationshilfe
„Schnittkäse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schnittk%C3%A4se>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schnittkurve
Schnittkante
Schnittigkeit
Schnittholz
Schnittgut
Schnittlauch
Schnittlauchlocken
Schnittlauchsalat
Schnittling
Schnittlinie