Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schnucke, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Schnu-cke
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

selten, norddeutsch Schaf, Heidschnucke
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schnucke · Heidschnucke · Schnuckel · Schnuckelchen · schnuckelig
Schnucke f. Der Name des Heideschafes nordwestnd. Snukke, auch Snikke, der im 17. Jh. in die Literatursprache übernommen wird, ist wohl eine lautmalende Bildung (nach dem Blöken oder dem Freßgeräusch), vgl. nordd. snukken ‘schluchzen’, nukkern (Lüneburg) ‘blöken, meckern’ (von Schafen). Meist in der Zusammensetzung Heidschnucke f. Schafsrasse der norddeutschen Heidelandschaft (17. Jh.), Nebenformen -schnacke, -schnicke. Deminutiv Schnuckel m. und Schnuckelchen n. ‘Schäfchen’, Kosewort ‘Schätzchen, Liebling’ (19. Jh.). schnuckelig Adj. ‘klein und hübsch, niedlich, liebenswert’ wie ein Schäfchen (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Herzblatt · Liebste(r)  ●  Darling  engl. · Herzallerliebster  scherzhaft · Liebes  Anredeform · (du) Traum meiner schlaflosen Nächte  ugs., ironisch · Augenstern  geh. · Babe  ugs., engl. · Baby  ugs., engl. · Beauty  ugs., engl. · Bienchen  ugs. · Bärchen  ugs. · Engel  ugs. · Engelchen  ugs. · Engelmaus  ugs. · Engelsschein  ugs. · Gummibärchen  ugs. · Hase  ugs. · Hasi  ugs. · Hasibär  ugs. · Hasibärchen  ugs. · Hasili  ugs. · Hasimaus  ugs. · Hasipupsi  ugs. · Herzbube  ugs. · Herzchen  ugs. · Honey  ugs., engl. · Hübsche  ugs. · Kleine  ugs. · Kleiner  ugs. · Kleines  ugs. · Knuddelbär  ugs. · Knuddelmaus  ugs. · Knufelbär  ugs. · Knuffel  ugs. · Knuffelchen  ugs. · Knuffelschatzi  ugs. · Kuschelbär  ugs. · Kuschelbärchen  ugs. · Kuschelhase  ugs. · Kuschelmaus  ugs. · Kuschelmäuschen  ugs. · Kuschelschnuppe  ugs. · Kuscheltiger  ugs. · Kuschli  ugs. · Kätzchen  ugs. · Liebchen  ugs. · Liebesgöttin  ugs. · Liebesperle  ugs. · Liebling (Anrede)  ugs., Hauptform · Maus  ugs. · Mausbär  ugs. · Mausi  ugs. · Mäuschen  ugs. · Mäusle  ugs. · Perlchen  ugs. · Puschi  ugs. · Puschibär  ugs. · Püppchen  ugs. · Püppi  ugs. · Schatz  ugs. · Schatzi  ugs. · Schatzimaus  ugs. · Schatzimausi  ugs. · Schnecke  ugs. · Schnubbi  ugs. · Schnucke  ugs. · Schnuckel  ugs. · Schnuckelchen  ugs. · Schnuckelmausi  ugs. · Schnucki  ugs. · Schnuckiputzi  ugs. · Schätzchen  ugs. · Schätzelein  ugs. · Schöne  ugs. · Sonnenschein  ugs. · Spatz  ugs. · Spatzl  ugs., bairisch · Spätzchen  ugs. · Süße  ugs. · Süßes  ugs. · Zuckerpuppe  ugs. · Zuckerpüppchen  ugs. · Zuckerschnecke  ugs. · Zuckerschnute  ugs. · Zuckertäubchen  ugs.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Schnucke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und auch auf die Schnucke musste er warten, sein Züchter schlachtet nicht vor Ende März. [Der Tagesspiegel, 13.04.2003]
Und dass es sie noch gibt, liegt wiederum an den Schnucken. [Der Tagesspiegel, 13.04.2003]
Ist das nun ein trauriges Schicksal für die Schnucke, zum Fleischlieferanten degradiert zu werden? [Der Tagesspiegel, 13.04.2003]
Der Schäfer soll zuviele Schnucken im Stall gehalten haben, wodurch sich das Virus schnell ausbreiten konnte. [Bild, 07.10.1998]
Die Schnucken haben gerade gelammt, überall blöken und staksen die niedlichen schwarzen Lämmer durch die Heide. [Bild, 16.04.2002]
Zitationshilfe
„Schnucke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schnucke>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schnorrerei
Schnorrer
Schnorchler
Schnorchel
Schnoferl
Schnuckel
Schnuckelchen
Schnuckiputz
Schnuller
Schnulze