Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schnulzensänger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schnulzensängers · Nominativ Plural: Schnulzensänger
Worttrennung Schnul-zen-sän-ger
Wortzerlegung Schnulze Sänger
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend jmd., der (als Schlagersänger) Schnulzen singt

Verwendungsbeispiele für ›Schnulzensänger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Drinnen schmachten Frauen jeden Alters einem dauergewellten Schnulzensänger zu, draußen grölen sich ihre Männer in einen seligen Rausch. [Die Zeit, 21.04.2008, Nr. 18]
Eines der Mobiltelefone quäkt los, ein rumänischer Schnulzensänger beschwört die ewige Liebe. [Die Zeit, 14.12.2009, Nr. 50]
Da wird der gefürchtete Pädagoge urplötzlich zum comichaften Schnulzensänger und die verhärmte Mutter mutiert mitten im Supermarkt zum rhythmisch zuckenden Revuegirl. [Süddeutsche Zeitung, 14.10.2002]
Wer die Rechnung bezahlte, konnte selbst Tischnachbar und Schnulzensänger Neil Diamond später nicht mehr sagen. [Die Welt, 11.04.2003]
Er hört am liebsten Musik der spanischen Schnulzensänger Luis Miguel und Alejandro. [Die Welt, 22.03.2005]
Zitationshilfe
„Schnulzensänger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schnulzens%C3%A4nger>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schnulze
Schnuller
Schnuckiputz
Schnuckelchen
Schnuckel
Schnupfen
Schnupfenfieber
Schnupfenmittel
Schnupfennase
Schnupfensalbe