Schoßgeige, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSchoß-gei-ge (computergeneriert)
WortzerlegungSchoß1Geige
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Zither mit vier bis fünf Stahlsaiten, die beim Spielen auf den Schoß gelegt und gegen eine Tischkante gestützt wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur diesmal fand der fidele Schlierseer, privat ein Musikus an Zither und Schoßgeige, zurück in seinen Rhythmus.
Süddeutsche Zeitung, 18.02.1994
Fachlehrer aus Bayern und Österreich unterrichten unter anderem auf Zither, Hackbrett, Akkordeon, Melodie- und Begleitgitarre, Schoßgeige, Harfe, Klarinette, Raffele und steirischer Knopfharmonika.
Süddeutsche Zeitung, 07.09.1995
Die Namen der Schoßgeigen »tro chhe«, »tro sor« und »tro ou« ändern sich je nach Größe und Form des Corpus.
Becker, Judith: Südostasien. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 27374
Zitationshilfe
„Schoßgeige“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schoßgeige>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schossgabel
Schosser
schossen
Schößel
Schößchenkleid
Schoßhund
Schoßjacke
Schoßkind
Schössling
Schoßrock