Schoah, die

Alternative Schreibung Shoah
Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schoah · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Schoah ● Sho-ah (computergeneriert)
Rechtschreibregeln Einzelfälle
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

zur Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft   Massenvernichtung der Juden in Deutschland und Europa; Holocaust

Thesaurus

Geschichte
Synonymgruppe
Holocaust · ↗Judenvernichtung · Schoah · Shoah
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Schoah‹, ›Shoah‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schoah‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schoah‹, ›Shoah‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mein Vater hat für dieses Land gekämpft, als Überlebender der Schoah.
Die Zeit, 31.01.2011, Nr. 05
Für die Juden bedeutete die Schoah den unwiderruflichen Bruch mit Weimar.
Süddeutsche Zeitung, 02.12.1995
Er schrieb Geschichten, während es überall hieß: über die Schoah schreibe man keine Fiktion.
Die Welt, 15.01.2005
Die meisten europäischen Juden waren von der Schoah berührt, kaum eine Familie blieb ohne Opfer.
Der Spiegel, 04.04.1994
Wenn er dagegen die Instrumentalisierung der Schoah anprangert, redet er Unsinn.
Der Tagesspiegel, 10.11.2000
Zitationshilfe
„Schoah“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schoah>, abgerufen am 07.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schnute
schnurzpiepegal
schnurzpiepe
schnurzegal
schnurz
Schober
Schöberl
schobern
Schochen
Schock