Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schockraum, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schockraum(e)s · Nominativ Plural: Schockräume
Worttrennung Schock-raum
Wortzerlegung Schock1 Raum

Verwendungsbeispiele für ›Schockraum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Qualitätszirkel, an dem alle teilnahmen, habe geholfen, die Zeit im Schockraum auf 90 Minuten zu verkürzen. [Süddeutsche Zeitung, 04.06.1998]
Da ist der Schockraum, die erste Station nach der Einlieferung. [Bild, 05.12.2003]
Jetzt kann man ihn drinnen sehen, im »Schockraum", zusammen mit seinen Kollegen. [Der Tagesspiegel, 27.05.2001]
Oft mangelt es auch an OP‑Teams und an freien Schockräumen. [Bild, 11.03.1999]
Löschwasser schwappte durch den Schockraum, die Wände waren völlig verrußt, Brandgeruch lag in der Luft. [Die Zeit, 30.01.2007 (online)]
Zitationshilfe
„Schockraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schockraum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schockmoment
Schockmetamorphose
Schockgranate
Schockfroster
Schockfarbe
Schockschwerenot
Schockstarre
Schocktherapie
Schockwelle
Schockwirkung