Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Schott, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Schott(e)s · Nominativ Plural: Schotte
Aussprache
Wortbildung mit ›Schott‹ als Letztglied: ↗Längsschott · ↗Querschott · ↗abschotten
eWDG, 1976

Bedeutung

Seemannssprache wasserdichte Trennwand im Innern des Schiffes
Beispiel:
das Schott dicht holen (= schließen)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schott n. ‘wasserdichte, mit wasserdicht schließenden Türen versehene Wand im Inneren eines Schiffes’, ein nd. Seemannswort, das im 18. Jh. in die hd. Literatursprache aufgenommen wird. Mnd. schot n. ‘Verschluß, Holzwand, Absperrung’, speziell ‘Falltür bei Schleusen und Sielen’, nd. Schot ‘eine zum Schutze angebrachte Wand oder Täfelung, eine Schutz-, Scheide- und Sperrwand’, mnl. scot, nl. schot, schwed. skott sind Nomina zu dem unter ↗schießen (s. d.) behandelten Verb. Sie bezeichnen daher eigentlich ‘etw. Eingeschossenes’, einen ‘schnell vorschiebbaren Verschluß’, dann eine ‘Schutzwand’. In die Allgemeinsprache eingegangen ist die Redensart die Schotten dicht machen ‘ab-, verschließen’ (Fenster, Türen), übertragen ‘sich verschließen’.

Typische Verbindungen
computergeneriert

GmbH

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schott‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ungeduldig lehnte er sich an das Schott, die Hand neben dem Öffnungsmechanismus.
C't, 1996, Nr. 9
Er hat, wie dieser, einen potenten Verlag hinter sich (Schott).
Die Welt, 12.10.2004
Auch die Vermittlung der Verbindung zwischen dem Verlag Schott und R. Wagner fällt in diese Zeit (1859).
Müller, Karl-Josef: Esser. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 11198
Und vor Schreck war Johann der Schott aus der Hand gefallen.
Walser, Martin: Ein springender Brunnen, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1998, S. 214
Schott druckte es endlich, es ging mit meinem Namen in weitere musikalische Kreise und mir verschaffte es ein vornehmes Verlagshaus.
Goldmark, Karl: Erinnerungen aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 29166
Zitationshilfe
„Schott“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schott>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schotenförmig
schotenartig
Schote
Schot
Schoßrock
Schotte
Schotten
Schottenkaro
Schottenkleid
Schottenmuster