Schotterdecke, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schotterdecke · Nominativ Plural: Schotterdecken
Aussprache  [ˈʃɔtɐˌdɛkə]
Worttrennung Schot-ter-de-cke
Wortzerlegung SchotterDecke
eWDG, 1976

Bedeutung

Schicht aus Schotter auf der Straße

Verwendungsbeispiele für ›Schotterdecke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Ende des Weges, unmittelbar vor dem neuen Bootsrastplatz, entsteht derzeit ein Parkplatz mit Schotterdecke.
Der Tagesspiegel, 03.06.2005
Sie besteht aus einem 15 bis 20 cm starken Packlager oder Grobschlag und einer 6 bis 8 cm starken Schotterdecke.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 24
Schlank, hoch und dunkelgrün, die Kronen akkurat zum Kegel gestutzt, ragen fünf modische Lebensbäume aus quadratischen Becken mit Schotterdecke.
Die Zeit, 05.12.2011, Nr. 49
Zitationshilfe
„Schotterdecke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schotterdecke>, abgerufen am 25.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schotterbettung
Schotter
Schottenwitz
Schottenstoff
Schottenrock
Schotterhaufen
schottern
Schotterstein
Schotterstraße
Schotterung