Schrägstrich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchräg-strich (computergeneriert)
WortzerlegungschrägStrich
eWDG, 1976

Bedeutung

schräger Strich
a)
schräger Strich auf (technischen) Zeichnungen
Beispiel:
die Schrägstriche einer Skizze, Schraffur
b)
meist im Plural
Striche, paarweise angeordnet, zur Kennzeichnung eines im fortlaufenden Text eingeschobenen Wortes oder Kommentars
c)
Striche als Abschluss einer Verszeile

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hinspiel-Ergebnis Hinspielergebnis doppelt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schrägstrich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleich unpraktisch für alle ist die Position des Schrägstrichs rechts unten.
C't, 1997, Nr. 1
Ein Sohn zeigt die Narben des Clans auf seinen Schläfen, einen doppelten Schrägstrich.
Die Zeit, 23.03.2006, Nr. 13
In letzten Zeit war wiederholt die Schreibweise mit Schrägstrich aufgetaucht.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.1996
Um möglichen Zweifeln an ihrer landsmannschaftlichen Zugehörigkeit vorzubeugen, führen die Dörfer hier oben ihren Ortsnamen mit Schrägstrich Mark.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 241
Weitere Angaben hinter dem letzten Schrägstrich (Slash) geben den Rechner und den Namen der Datei an, die mit dem Hauptrechner zusammengefasst ist.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Internet. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 6248
Zitationshilfe
„Schrägstrich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schrägstrich>, abgerufen am 23.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schrägstreifen
Schrägstellung
Schrägschrift
Schrägschnitt
schräglaufend
schrägüber
Schrägung
schral
Schram
Schramm