Schrankkoffer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchrank-kof-fer (computergeneriert)
WortzerlegungSchrankKoffer
eWDG, 1976

Bedeutung

veraltend großer Reisekoffer, in dem Kleider aufgehängt werden können
Beispiel:
eine Dame steigt aus, mit Hutkoffern und Schrankkoffern und Kassetten [KischRasender Reporter160]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kleid reisen reisten riesig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schrankkoffer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die ganz professionellen Gäste kommen deswegen mit einem großen Schrankkoffer.
Süddeutsche Zeitung, 17.06.2003
Da kam es auf einen Schrankkoffer mehr oder weniger nicht an.
Die Welt, 22.05.1999
Nachdem sie mit dem Schrankkoffer verschwunden waren, blieb es eine Weile still im Zimmer.
Becker, Jürgen: Aus der Geschichte der Trennungen, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1999, S. 266
Sie schleppten den großen Schrankkoffer und das übrige Gepäck vor das Zelt.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 391
Für große Reisen Schrankkoffer, kleinere Schrankkoffer kann man ins Abteil mitnehmen.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 169
Zitationshilfe
„Schrankkoffer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schrankkoffer>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schrankfertig
Schrankfach
Schrankenwärter
Schrankenlosigkeit
schrankenlos
Schrankküche
Schrankschloss
Schrankschlüssel
Schrankspiegel
Schrankteil