Schreckensbild, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Schreckensbild(e)s · Nominativ Plural: Schreckensbilder
Nebenform Schreckbild · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Schreckbild(e)s · Nominativ Plural: Schreckbilder
Worttrennung Schre-ckens-bild ● Schreck-bild
Wortzerlegung SchreckenBild
eWDG

Bedeutung

Bild, Anblick, wodurch Schrecken hervorgerufen wird
Beispiel:
Die knorrige, kleine Gestalt […] hatte ihm, soweit er zurückdenken konnte, als Schreckbild gegolten [ Suderm.2,20]
schreckenerregende Vorstellung
Beispiel:
Jedwede nächste Stunde brütet irgend / Ein neues, ungeheures Schreckbild aus [ SchillerWallenst. TodIII 3]

Thesaurus

Synonymgruppe
Schreckbild · ↗Schreckgespenst  ●  ↗Popanz  veraltet

Typische Verbindungen zu ›Schreckensbild‹, ›Schreckbild‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schreckbild‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schreckensbild‹, ›Schreckbild‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Besonders in der Schule werden die Schreckensbilder immer wieder hochkommen.
Bild, 29.04.2002
Nur äußerst mühsam vermochte er sich angesichts des Schreckensbildes aufrecht zu halten.
Die Zeit, 22.04.1966, Nr. 17
Die Schreckensbilder machten ihn um Jahre älter, doch nicht ruhiger.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh I, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 441
Die Fotos aus Afrika schauen wir an wie Schreckensbilder aus einer fremden Welt.
Süddeutsche Zeitung, 31.07.2003
Die aktuellen Schreckensbilder aus den Hungerregionen der Erde haben eine Vorgeschichte.
konkret, 1984
Zitationshilfe
„Schreckensbild“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schreckensbild>, abgerufen am 14.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schreck
Schrebergärtner
Schrebergartenhaus
Schrebergarten
Schreber
Schreckempfindung
schrecken
Schrecken erregend
schreckenerregend
Schreckensbild