Schreckensbotschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schreckensbotschaft · Nominativ Plural: Schreckensbotschaften
Worttrennung Schre-ckens-bot-schaft
Wortzerlegung Schrecken Botschaft

Thesaurus

Synonymgruppe
Hiobsbotschaft · Horrormeldung · Schreckensbotschaft · Schreckensmeldung · Schreckensnachricht · Unglücksbotschaft · schlechte Nachricht
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Schreckensbotschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Notfalls kann man bei einer Schreckensbotschaft die Hände vors Gesicht schlagen. [Rasp, Renate: Ein ungeratener Sohn, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1967, S. 58]
Kommt es tatsächlich zur Fusion der beiden Warenhausgruppen, wird es noch einige Schreckensbotschaften geben. [Die Zeit, 26.04.2010, Nr. 17]
Selten hat ein neues Jahr in der Bundesrepublik mit so vielen Schreckensbotschaften begonnen. [Die Zeit, 11.02.1974, Nr. 06]
Aber es dauerte eine Weile, bis sie die Schreckensbotschaft verstanden hatten. [Süddeutsche Zeitung, 25.06.1998]
Das alles wäre ja nur halb so schlimm, wenn diese Woche nicht eine neue Schreckensbotschaft ausgegraben worden wäre. [Süddeutsche Zeitung, 13.01.1996]
Zitationshilfe
„Schreckensbotschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schreckensbotschaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schreckensbild
Schrecken erregend
Schrecken
Schreckempfindung
Schreckbild
Schreckensdinge
Schreckensherrschaft
Schreckenslaut
Schreckensmeldung
Schreckensnachricht