Schreckensherrschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Schre-ckens-herr-schaft
Wortzerlegung Schrecken Herrschaft
eWDG

Bedeutung

Herrschaft, die Schrecken und Terror verbreitet
Beispiel:
die Schreckensherrschaft der Inquisition, des Faschismus

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Despotie · Despotismus · Diktatur · Gewaltherrschaft · Schreckensherrschaft · Schreckensregime · Terror · Terrorherrschaft · Tyrannei · Tyrannis · Willkürherrschaft · Zwangsherrschaft
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Schreckensherrschaft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schreckensherrschaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schreckensherrschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nichts war von einem System weiter entfernt als die Schreckensherrschaft. [Der Spiegel, 23.01.1989]
Von den 200000 litauischen Juden überlebten nur wenige tausend die deutsche Schreckensherrschaft. [Die Zeit, 05.05.2004, Nr. 19]
Doch der Sinn der Revolution liegt nicht in der Schreckensherrschaft, er liegt in der Verwirklichung der Menschenrechte. [Die Zeit, 26.05.1989, Nr. 22]
Die deutsche Geschichte umfasse mehr als die zwölf Jahre der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft. [Süddeutsche Zeitung, 08.05.1995]
Lange vor 1943 muß er von der Behandlung der Juden und der Schreckensherrschaft in den besetzten Gebieten gewußt haben. [o. A.: Einhundertachtundachtzigster Tag. Samstag, 27. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 26210]
Zitationshilfe
„Schreckensherrschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schreckensherrschaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schreckensdinge
Schreckensbotschaft
Schreckensbild
Schrecken erregend
Schrecken
Schreckenslaut
Schreckensmeldung
Schreckensnachricht
Schreckensnacht
Schreckensort