Schreckenslaut, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform seltenSchrecklaut · Substantiv (Maskulinum)
WorttrennungSchre-ckens-laut ● Schreck-laut
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiele:
Schreckenslaute ausstoßen
das Kind erwachte mit einem Schreckenslaut

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur wenn das elektronische Clavichord in den Rezitativen seine Schreckenslaute von sich gibt, wird man für Momente aus der heiteren Rossini-Laune aufgeschreckt.
Die Welt, 26.07.1999
Zitationshilfe
„Schreckenslaut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schreckenslaut>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schreckensherrschaft
Schreckensdinge
Schreckensbotschaft
schreckensbleich
Schreckensbild
Schreckensmeldung
Schreckensnachricht
Schreckensnacht
Schreckensort
Schreckenspost