Schreibe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schreibe · Nominativ Plural: Schreiben
Aussprache 
Worttrennung Schrei-be

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [umgangssprachlich] das Geschriebene
  2. 2. [salopp] Schreibgerät
eWDG

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich das Geschriebene
Grammatik: nur im Singular
Beispiele:
eine Rede ist keine Schreibe (= man drückt sich mündlich anders aus als schriftlich)
die Begrüßung war keine Schreibe, sondern etwas Gesprochenes [ Tageszeitung1958]
2.
salopp Schreibgerät
Beispiel:
hast du eine Schreibe da?

Thesaurus

Synonymgruppe
Schreibstil  ●  Handschrift  fig. · Schreibe  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
...ton · Ausdruck · Ausdrucksform · Diktion · Formulierung · Lokution · Redestil · Redeweise · Schreibstil · Schreibweise · Sprechhaltung · Sprechstil · Sprechweise · Stil · Ton · Tonfall · Tonlage · Wortwahl · Zungenschlag  ●  Ausdrucksweise  Hauptform · Tonart  fig. · Schreibe  ugs., salopp
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Schreibe‹ (computergeneriert)

AnalphabetBeispielsätze anzeigen BundesfinanzministeriumBeispielsätze anzeigen BundesministerBeispielsätze anzeigen DenkenBeispielsätze anzeigen FertigkeitBeispielsätze anzeigen GrundfertigkeitBeispielsätze anzeigen GrundkenntnisBeispielsätze anzeigen HörenBeispielsätze anzeigen KulturtechnikBeispielsätze anzeigen KulturtechnikumBeispielsätze anzeigen LeseBeispielsätze anzeigen LesenBeispielsätze anzeigen RecherchierenBeispielsätze anzeigen RechnenBeispielsätze anzeigen RedenBeispielsätze anzeigen SelbsttherapieBeispielsätze anzeigen SprechenBeispielsätze anzeigen ZeichnenBeispielsätze anzeigen adressiertBeispielsätze anzeigen beibringenBeispielsätze anzeigen flottBeispielsätze anzeigen gerichtetBeispielsätze anzeigen gleichlautendBeispielsätze anzeigen lernenBeispielsätze anzeigen sechsseitigBeispielsätze anzeigen unterzeichnetBeispielsätze anzeigen veröffentlichtBeispielsätze anzeigen vierseitigBeispielsätze anzeigen vorliegendBeispielsätze anzeigen wiedergegebenBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schreibe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schreibe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der postgraduierten Ausbildung geht es nicht allein um eine gute Schreibe.
Die Welt, 01.10.2005
Allerdings gehe insgesamt die Gestaltung immer noch oft "zu Lasten der Schreibe".
Süddeutsche Zeitung, 04.12.2001
Er hat eine flotte Schreibe und ist unterhaltsam zu lesen.
konkret, 1990
Das produziert sicher ein paar Lacher und man lobt die flotte Schreibe.
Der Tagesspiegel, 21.03.2004
Während amerikanische Wissenschaftler beispielsweise großen Wert auf packende Vorträge und süffige Schreibe legen, gilt dies in unseren Breiten oft als unseriös.
C't, 1996, Nr. 9
Zitationshilfe
„Schreibe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schreibe>, abgerufen am 24.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schreibbüro
Schreibbogen
Schreibblockade
Schreibblock
Schreibblatt
Schreibebrief
Schreiben
Schreiber
Schreiberarbeit
Schreiberei