Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schreibstörung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schreibstörung · Nominativ Plural: Schreibstörungen
Worttrennung Schreib-stö-rung
Wortzerlegung schreiben Störung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

körperlich oder seelisch bedingte Beeinträchtigung des Schreibens

Verwendungsbeispiele für ›Schreibstörung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Störung der Blickbewegung ist nach neuesten Untersuchungen Kasseler Wissenschaftler bei zwanzig Prozent der Legastheniker Ursache ihrer Lese‑ und Schreibstörung. [o. A. [hg]: Legasthenie. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1986]]
Zitationshilfe
„Schreibstörung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schreibst%C3%B6rung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schreibstubenhengst
Schreibstube
Schreibstil
Schreibstift
Schreibsprache
Schreibtafel
Schreibtechnik
Schreibtelefon
Schreibtisch
Schreibtischaufsatz