Schriftlinie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schriftlinie · Nominativ Plural: Schriftlinien
Worttrennung Schrift-li-nie
Wortzerlegung  Schrift Linie
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Druckwesen gedachte waagerechte Linie, die (bei Schriftzeichen ohne Unterlänge) die untere Begrenzung des Schriftbildes darstellt

Verwendungsbeispiele für ›Schriftlinie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch auf gekrümmten Schriftlinien kann man setzen, korrigieren und manuell unterschneiden.
C't, 1991, Nr. 3
Hier können die Farbe, der Abstand von der Schriftlinie, die Stärke des Strichs und sein seitlicher Überhang eingestellt werden.
C't, 1991, Nr. 10
Zitationshilfe
„Schriftlinie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schriftlinie>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schriftlichkeit
schriftlich
Schriftlesung
Schriftleitung
Schriftleiter
schriftlos
Schriftmetall
Schriftmusterbuch
Schriftordner
Schriftprobe